NPD-Landesverband Hessen

21.05.2016

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Parteien schließen sich zum Klüngel gegen die NPD zusammen Durch Listen­bünd­nisse und anderen Trick­sereien konnte am Freitag abend, auf der Sitzung der Stadt­verord­neten­versammlung in Büdingen, verhindert werden, dass die NPD einen Sitz im Magistrat erhält. Viele Vorge­spräche sollen zwischen den Parteien statt­gefunden haben, um doch noch einen Weg zu finden, die NPD aus dem Magistrat heraus­zuhalten. Klar zeigten damit die Stadt­verord­neten auf, dass der Wählerwille, der durch das hohe Wahler­gebnis zur Kommunalwahl für die NPD zum Ausdruck brachte, missachtet wird. Eine klare Forderung vieler Büdinger war eindeutig: Die NPD solle in der Stadt mitbe­stimmen, um dort auch weiterhin Themen anzusp­rechen, die sonst stillsch­weigend, oftmals gegen die Mehrheits­meinung der Büdinger, durch­gewunken wurden. Die offene Unter­stützung der Stadt und zahlreichen Stadt­verord­neten für linke- und linksex­treme Vereinigungen, ist vielen Bürgerinnen und Bürgern ein Dorn im Auge. Da oft durch Steuer­gelder Stimmung gegen die NPD und andere kritische Bürger gemacht wird. So stellte ausge­rechnet die Partei des ...


Letzte Meldungen

Filmbeiträge

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: