NPD-Landesverband Hessen

02.10.2018

300.000 Euro für muslimischen Waschraum?!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der Ausländerbeirat fordert einen muslimischen Waschraum auf dem Friedhof in Nieder­girmes! Dafür muss ein neues Gebäude erstellt werden. Kennen Sie noch das Sprichwort: Wenn man den kleinen Finger gibt, dann nimmt er die ganze Hand. Daraus folgt, der Arm und so weiter und so fort. Dieses Vorhaben wird versteckt hinter dem Deckmantel, der Friedhof in Nieder­girmes benötige eine Behin­dertentoilette. Die Planung alleine kostet die Stadt Wetzlar und somit den deutschen Steuer­zahler 40.000 Euro.Es spricht nichts dagegen, eine behin­dertengerechte Toilette auf dem Friedhof zu errichten. Aber diese bedarf  keines neuen Gebäudes. Dieses neue Gebäude wird nur schlüssig, wenn man sich mit dem moham­medanischen Glauben auseinan­dersetzt. Dieser verbietet, islamisch Verstorbene dort zu waschen, wo christliche oder auch Gläubige anderer Religionen gewaschen werden. Denn aus Sicht des Moslem sind diese allesamt Ungläubige und somit unrein. Dieser Waschraum wird exklusiv nur für die Verstor­benen dieser Religion zu nutzen sein. Ganz klar wird dies auch, wenn nach der Fertig­stellung, die Schlüsselübergabe an einen Moslem stattfindet. ... ...mehr erfahren


Meldungen & Berichte

Filmbeitr├Ąge

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: