NPD-Landesverband Hessen

01.07.2020

Schöner leben in Wetzlar - Anreizp­rogramm Quartiere an der Lahn

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Stellungs­nahme der NPD-Fraktion zum Beschluss der Förderricht­linien für das Anreizp­rogramm im Stadtum­baugebiet "Quartiere an der Lahn" in der Stadt­verord­neten­versammlung am 1.7.2020Selbstverständlich wollen und fördern wir von der NPD eine lebenswerte Stadt Wetzlar.Durch die Vernachlässigung der Innen­stadt­bereiche in der Stadtp­lanung ist es in den letzten Jahren zunehmend zu Ansiedlung von für uns kulturf­remden Bevölkerungs­elementen gekommen, die mit ihrem Lebensstil auch ihre Lebensge­wohnheiten und ein uns fremdes Verständnis von Sitten und Bräuchen mitbrachten. Dies ist ein Faktor, der für abnehmende Attraktivität als Wohnort und Lebensmit­telpunkt, so zum Beispiel in der Bahnhofsstraße sorgt.Leerstände beruhen aber nicht allein auf für den deutschen Otto Normal­verbraucher beängstigendem Straßenbild, sondern auch auf der langjährigen Politik des Magistrates der Stadt Wetzlar, immer neue und weiter vom eigen­tlichen Stadt­zentrum weggelegene Einkauf­smeilen zu schaffen, die inflations­bereinigt nur zu einer Verlagerung und nicht zu einer Erhöhung der Umsätze führen. Somit werden insgesamt keine höheren Steuerein­nahmen erzielt, sondern diese nur in Prestige­projekte verlegt.In den lange Jahre vernachlässigten Gebieten der Stadt schleicht sich zur augenschein­lichen Verwahr­losung des Stadtbildes auch die wirtschaftlich mangelnde Anziehungs­kraft für Gewer­betreibende ein. Einkäufe werden woanders getätigt und der einzelne Unternehmer lebt von der Hand in den Mund.Zusätzlich zu Prestige­projekten, wie z.B. dem Forum wurde der Ausbau von Supermärkten auf der grünen Wiese durch die Stadtoberen voran­getrieben. Dies lenkt wiederum Besucherströme aus den Innen­stadt­bereichen heraus. Bestes Beispiel für die verzweifelte Suche nach weiteren Steuerein­nahmen sind ja die Lahnhöfe, die jetzt abgerissen werden. Die Lahnhöfe waren zuletzt so unattraktiv für reguläre Gewer­betreibende, daß sich dort quasi eine Paral­lelkultur sichtbar ausgebildet hat. Man könnte meinen, man sein in Alexandria.Das einzige, was ... ...mehr erfahren


Meldungen & Berichte

weitere Meldungen

Filmbeitr├Ąge

weitere Filmbeiträge
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: