NPD-Landesverband Hessen
Gehe zu Seite:   Zurück  1, [2], 3, 4, 5  Weiter

Videos 2013

19.09.2013, Deutsch­land­fahrt 2013 - Von Kassel bis Jena
  • Deutschlandfahrt 2013 - Von Kassel bis Jena

Deutsch­land­fahrt 2013 - Von Kassel bis Jena

17.09.2013, NPD-Deutsch­land­fahrt in Kaiser­slautern
  • Die NPD-Deutschlandfahrt macht Station in Kaiserslautern

NPD-Deutsch­land­fahrt in Kaiser­slautern

16.09.2013, NPD-Nieder­sachsen: Zur Bundes­tagswahl den etablierten Parteien einen Denkzettel verpassen
  • Uli Eigenfeld spricht zu Nichtwählern, Neuwählern, Wechselwählern und Protestwählern, die aus der politischen Unzufriedenheit mit den etablierten Parteien oder deren Spitzenkandidaten mit ihrer Stimmabgabe für die NPD ein Zeichen gegen das volksfeindliche System in der BRD setzen möchten. Nur die Wahl der NPD zwingt die Blockparteien zu einer Änderung des volksfeindlichen Kurses hin zu inländerfreundlicher Politik im Interesse des eigenen Volkes und zu mehr Beteiligung des Souveräns, also dem Volk, auf allen Ebenen der Politik. Die Wahl der NPD bietet dem politisch denkenden Deutschen die Möglichkeit echte Politik zu Gunsten des Volkes in die Parlarmente zu tragen. Deshalb am 22. September 2013: Mit beiden Stimmen NPD wählen!

NPD-Nieder­sachsen: Zur Bundes­tagswahl den etablierten Parteien einen Denkzettel verpassen

15.09.2013, NPD-Nieder­sachsen: Raus aus dem Euro! Zur Bundes­tagswahl NPD wählen.
  • Ulrich Eigenfeld, Landesvorsitzender der NPD-Niedersachsen zu Euro und Bankenkrise

NPD-Nieder­sachsen: Raus aus dem Euro! Zur Bundes­tagswahl NPD wählen.

14.09.2013, Interview mit Claus Cremer
  • Vor der Bundestagswahl 2013 wurden dem Landesvorsitzenden der NPD in Nordrhein-Westfalen, Claus Cremer, zu verschiedenen Themenbereichen Fragen gestellt.

Interview mit Claus Cremer

10.09.2013, 07.09.13 - Kundge­bungstour der NPD durch Thüringen gegen Asylflut und Islamisierung
  • Eindrucksvolle NPD-Kundgebungen -- Nationaldemokraten gegen Moscheen und Asylflut Vergangenen Sonnabend führte die Thüringer NPD gleich drei Kundgebungen im Freistaat durch. In Gera und Weimar zeigten die Nationaldemokraten klare Kante gegen den inflationären Asylstrom, in Nordhausen gegen die schleichende Islamisierung in Form einer Moschee. Bereits um 9 Uhr protestierten etwa 30 NPD-Anhänger in der Nähe des Geraer Asylheims gegen die allerorts steigenden Zahlen an Wirtschafts- und Sozialflüchtlinge aus der ganzen Welt. Die versprochenen Fachkräfte trifft man in derlei Einrichtungen nicht an -- vielmehr suchen die meisten Asylbewerber keinen Schutz vor Krieg und Verfolgung, sondern wollen im Schlaraffenland Deutschland die soziale Hängematte genießen. Patrick Wieschke, Spitzenkandidat der Thüringer NPD zur Bundestagswahl, Thorsten Heise, stellvertretender Landesvorsitzender der Nationaldmokraten und Gordon Richter als Direktkandidat der NPD in Gera, machten die Anwesenden auf die soziale Schieflage der Bundesrepublik und die völlig verfehlte Asylpolitik der Etablierten aufmerksam und forderten den Stopp der Asylflut ein. Im Anschluß hielten die Nationaldemokraten auf dem Weimarer Goetheplatz eine Kundgebung unter demselben Motto ab. Auch die Klassikerstadt ist von der Asylschwemme betroffen. Wie in Geda waren auch etwa 30 NPD-Anhänger und freie Nationalisten im Weimar zugegen. Den Abschluß der Kundgebungstour bildete die Versammlung in Nordhausen, unweit der dortigen Moschee, in deren Umfeld gewaltbereite Salafisten agieren sollen. Patrick Wieschke und Thorsten Heise hielten den Muslimen den Spiegel vor. Sie seien religiös bedingt darauf aus, zu missionieren und wollen einen islamisches Deutschland installieren. Dies werde man nicht zulassen und unaufhaltsam gegen derlei Zustände kämpfen, so die NPD-Politiker. Der Kundgebungstag kann für die NPD als voller Erfolg gewertet werden. In ganz Thüringen und besonders in den Städten Gera, Weimar und Nordhausen, haben die Nationaldemokraten gezeigt: Die NPD ist die einizige Partei in Deutschland, die die Überfremdungs- und Islamisierungsängste der Bevölkerung aufgreift und dagegen ankämpft. Für die schweigende Mehrheit der Deutschen kann die Empfehlung am 22. September daher nur lauten: Wählt NPD

07.09.13 - Kundge­bungstour der NPD durch Thüringen gegen Asylflut und Islamisierung

09.09.2013, NPD-Nieder­sachsen: Uli Eigenfeld zu Syrienkrieg und Asylflut
  • Uli Eigenfeld zu Syrienkrieg und Asylflut

NPD-Nieder­sachsen: Uli Eigenfeld zu Syrienkrieg und Asylflut

06.09.2013, Sascha Roßmüller über Kredite, Banken und Ihr Erspartes (Bayerische Landtagswahl 2013)
  • Sascha Roßmüller, Spitzenkandidat der NPD-Niederbayern zur Landtags- und Bundestagswahl 2013, spricht über die Kredit- und Geldpolitik der etablierten Parteien, Preissteigerungen und wie sich dies auch auf Ihr Erspartes auswirken wird. Sascha Roßmüller im Internet: http://www.sascha-rossmueller.de NPD-Niederbayern: http://www.npd-niederbayern.de Auf Facebook: http://www.facebook.de/NPDNiederbayern

Sascha Roßmüller über Kredite, Banken und Ihr Erspartes (Bayerische Landtagswahl 2013)

02.09.2013, Sascha Roßmüller über die aktuelle Asylpolitik (Bayerische Landtagswahl 2013)
  • Sascha Roßmüller, Spitzenkandidat der NPD-Niederbayern zur Landtags- und Bundestagswahl 2013, spricht über die aktuelle Asylpolitik in Bayern. Sascha Roßmüller im Internet: http://www.sascha-rossmueller.de NPD-Niederbayern: http://www.npd-niederbayern.de Auf Facebook: http://www.facebook.de/NPDNiederbayern

Sascha Roßmüller über die aktuelle Asylpolitik (Bayerische Landtagswahl 2013)

27.08.2013, NPD-Deutsch­land­fahrt 23.08.2013 Trier
  • Das NPD-Flaggschiff macht auf der Deutschlandfahrt Station in Trier. Redner: Ricarda Riefling, Safet Babic, Karl Richter

NPD-Deutsch­land­fahrt 23.08.2013 Trier

27.08.2013, NPD-Deutsch­land­fahrt 22.08.2013 Siegburg und Koblenz
  • Eier, Bierdosen und ein Duden-Band Die NPD machte heute in Siegburg und Koblenz Station / Drei Festnahmen Auf seiner Deutschlandfahrt hat der NPD-Troß heute Rheinland-Pfalz erreicht und sein Tagespensum am Nachmittag mit einer Kundgebung in Koblenz abgeschlossen. Zweite Station des Tages war vormittags Siegburg in Nordrhein-Westfalen. Neu im Wahlkampfteam war heute die rheinland-pfälzische NPD-Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl, Ricarda Riefling, die in ihren beiden Redebeiträgen die verheerenden familienpolitischen Versäumnisse der etablierten Parteien thematisierte und eine Wende in der Familien- und Sozialpolitik einforderte. Zudem geißelte Ricarda Riefling die desaströse Asylpolitik der Altparteien und brachte in ihrer Rede einige besonders plakative Mißbrauchsfälle aus Rheinland-Pfalz zur Sprache. An beiden Veranstaltungsorten hatte sich auch heute linksextremer Pöbel eingefunden, der mit Trillerpfeifen und Haßparolen die einzige echte Oppositionspartei in Deutschland zum Schweigen bringen wollte. Das meist jugendliche Publikum konnte freilich nicht verhindern, daß sich in Koblenz auch unvoreingenommene Passanten für die NPD-Reden interessierten und sich Werbematerial geben ließen. Die Polizei mußte in Koblenz drei linksextreme Randalierer vorübergehend festnehmen. Nächste Stationen der NPD Deutschlandfahrt sind am Freitag, den 23.08. Trier und Kaiserslauten.

NPD-Deutsch­land­fahrt 22.08.2013 Siegburg und Koblenz

26.08.2013, Sascha Roßmüller über die Rettungs­pakete für Griec­henland (Bayerische Landtagswahl 2013)
  • Sascha Roßmüller, Spitzenkandidat der NPD-Niederbayern zur Landtags- und Bundestagswahl 2013, spricht über die Rettungspakete für Griechenland und zur "Rettungspolitik" der etablierten Parteien. Sascha Roßmüller im Internet: http://www.sascha-rossmueller.de NPD-Niederbayern: http://www.npd-niederbayern.de Auf Facebook: http://www.facebook.de/NPDNiederbayern

Sascha Roßmüller über die Rettungs­pakete für Griec­henland (Bayerische Landtagswahl 2013)

Gehe zu Seite:   Zurück  1, [2], 3, 4, 5  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: