NPD-Landesverband Hessen
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, [3], 4... 22, 23, 24  Weiter

Videos 2016

31.10.2016, Junge National­demo­kraten in Wölfersheim
  • Am Samstag fand in Wölfersheim (Wetteraukreis) eine Versammlung der Jungen Nationaldemokraten statt. Aus dem Wetteraukreis und den angrenzenden Regionen kamen Mitglieder und interessierte Jugendliche zusammen, um über den Ausbau der Strukturen zu sprechen. Nachdem der Jugendbeauftragte im NPD-Landesvorstand und Stadtverordneterl in Wetzlar, Thassilo Hantusch, die Ziele und das Programm der JN vorstellte, wurden im Anschluss Fragen diskutiert und Anregungen für künftige Arbeit von den Teilnehmern eingebracht. Eine wirklich tolle Veranstaltung; weitere werden sicher folgen. Wenn ihr Interesse an der JN habt und euch einbringen möchtet, dann meldet euch per PN oder über JN@npd-hessen.de. Jugend für Deutschland - JN Voran!

Junge National­demo­kraten in Wölfersheim

26.10.2016, Stoppt die Bevor­mundung der Völker
  • Udo Voigt (NPD) in der Debatte über den EU-Mechanismus für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechte.

Stoppt die Bevor­mundung der Völker

26.10.2016, Iran auf gleicher Augenhöhe akzeptieren
  • Udo Voigt (NPD) in der Debatte zur Strategie der EU gegenüber dem Iran nach dem Abschluss des Nuklearabkommens

Iran auf gleicher Augenhöhe akzeptieren

24.10.2016, Stefan Jagsch: Video-Aufruf zur DEMO FÜR ALLE am 30.10.16, 14 Uhr in Wiesbaden
  • Demonstration in Wiesbaden, 30. Oktober 2016, vor dem Kultusministerium am Luisenplatz, 14 Uhr. Stefan Jagsch, NPD-Fraktionsvorsitzender in der Gemeindevertretung Altenstadt und Kreistagsabgeordneter in der Wetterau zeigt die Notwendigkeit auch Deiner Teilnahme an der Demo in Wiesbaden. Bewährtes bewahren! Das lebensrichtige Familienverständnis muß geschützt werden, denn wer die kleinste Einheit unserer Gemeinschaft spaltet oder zerstört macht sich zum Erfüllungsgehilfen einer 68er Homo- und Genderidiologie.

Stefan Jagsch: Video-Aufruf zur DEMO FÜR ALLE am 30.10.16, 14 Uhr in Wiesbaden

16.10.2016, Demo Wetzlar: Wir glauben an unsere Jugend - Im Gespräch
  • Wir glauben an unsere Jugend, die anderen an Zuwanderung 07.10.2016 in Wetzlar. Im Gespräch mit Melanie Dittmer und Thassilo Hantusch

Demo Wetzlar: Wir glauben an unsere Jugend - Im Gespräch

14.10.2016, Melanie Dittmer am 07.10. auf der Demo in Wetzlar
  • Wir glauben an unsere Jugend, die anderen an Zuwanderung Redebeitrag von Melanie Dittmer am 07.10.2016 in Wetzlar.

Melanie Dittmer am 07.10. auf der Demo in Wetzlar

13.10.2016, Demo Wetzlar: Wir glauben an unsere Jugend, die anderen an Zuwanderung
  • Kurzvideo von der gemeinsamen Demonstration verschiedener heimattreuer Gruppen am 07.10.2016 in Wetzlar.

Demo Wetzlar: Wir glauben an unsere Jugend, die anderen an Zuwanderung

07.10.2016, DS-TV 27-16: Wie geht's weiter? Herbstin­terview mit dem NPD-Parteivor­sitzenden Frank Franz
  • Wie geht es weiter mit der NPD nach den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin? Woran lag es, dass die Nationaldemokraten mit ihren Themen bei den Wählern nicht in einem ausreichenden Maße durchdringen konnten? Wie wirkte sich das Verfahren in Karlsruhe aus - und was ist hier zu erwarten? Diese und andere Fragen beantwortet der NPD-Parteivorsitzende Frank Franz im Herbstinterview mit DS-TV. Nüchtern analysiert er die Lage und zeigt auf, was getan werden muss, um die NPD als soziale und deutschfreundliche Alternative wieder stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Deutlich wird dabei: Nationale Identität, nationale Souveränität und nationale Solidarität blieben die Grundpfeiler des Handelns der NPD in ihrem Streben nach grundlegender politischer Veränderung. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 27-16: Wie geht's weiter? Herbstin­terview mit dem NPD-Parteivor­sitzenden Frank Franz

06.10.2016, Udo Voigt: "Nicht alles glauben, was aus der US-Völkermord­zentrale kommt!"
  • Udo Voigt: "Nicht alles glauben, was aus der US-Völkermordzentrale kommt!"

Udo Voigt: "Nicht alles glauben, was aus der US-Völkermord­zentrale kommt!"

05.10.2016, Wer ist schuld am Desaster von Calais
  • .

Wer ist schuld am Desaster von Calais

28.09.2016, DS-TV 26-16: „Soziale Gerech­tigkeit“ – die neue Sozialb­roschüre der NPD
  • Laut einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung sind zwei Millionen Kinder in Deutschland von Armut betroffen. Die soziale Schieflage setzt sich in allen Altersgruppen fort: Arbeitnehmer, die über 35 Jahre hinweg weniger als 2.500 Euro brutto verdient haben, werden im Alter auf Grundsicherung angewiesen sein. Altersarmut ist die logische Folge von Lohndumping und der Ausweitung des Niedriglohnsektors. Wie diesem sozialen Verfall begegnet werden kann, erläutert die NPD in einer neuen Broschüre unter dem Titel „Soziale Gerechtigkeit“ erschienen ist. DS-TV stellt diese Borschüre vor und lässt dabei auch den stellvertretenden NPD-Parteivorsitzenden Ronny Zasowk zu Wort kommen, der das Vorwort geschrieben hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 26-16: „Soziale Gerech­tigkeit“ – die neue Sozialb­roschüre der NPD

23.09.2016, DS-TV 25-16: Brennpunkt Bautzen: Was wirklich geschah
  • Durch den Konflikt zwischen UMAs – sogenannten „unbegleiteten minderjährigen Ausländern“ – und Einheimischen ist die ostsächsische Stadt Bautzen ins Visier der Medien geraten. Doch war es wirklich so, dass dort wahllos „Hetzjagd“ auf Migranten gemacht wurde, ohne dass es dafür den geringsten Anlass gab? DS-TV hat sich vor Ort ein eigenes Bild gemacht und mit Passanten, Bürgern und dem Demo-Organisator Marco Wruck gesprochen. Unsere Recherchen ergaben, dass Übergriffe von jungen Asylbewerbern auf Frauen, ältere Menschen und andere Bürger schon seit Monaten für Ärger und Angst in Bautzen sorgten. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 25-16: Brennpunkt Bautzen: Was wirklich geschah

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, [3], 4... 22, 23, 24  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: