NPD-Landesverband Hessen

24.01.2021

Lesezeit: etwa 1 Minute

Windkraftanlagen in Hessen: steuerfinanzierte Subventionsruinen in Schwachwindregion

Immer mehr Hessen fühlen sich von der Dichte der Windkraftanlagen (WKA) bedrängt und müssen befürchten, dass sich Politiker nicht im Klaren darüber sind, welche Folgen der Ausbau der Windenergie auf Natur und Landschaft hat. Unsere Heimat stellt einen Wert an sich dar, der zum Wohlbefinden der Einheimischen ebenso beiträgt, wie zur Bereitschaft, in unserer Region Urlaub zu machen. Die profitmaximierende Verwertung von Raum, Ressourcen und Lebewesen lehnen wir aus unserem ganzheitlichen Verständnis der Wirkungszusammenhänge und aus Verantwortung vor der Zukunft ab. Um es vorweg zu nehmen: Wir verschließen uns fortschrittlichen Methoden zur Energiegewinnung nicht, jedoch ist die Förderung der Windverstromung ein belegbar falscher Weg. In Hessen ist die Energiebilanz eindeutig negativ, denn es herrschen zu wechselnde und zu geringe Windstärken. Ebenso wird übersehen, dass Windkraftanlagen auf jetzigem Niveau schon in vielerlei Hinsicht als überholt gelten. Windkraftanlagen bergen enorme Risiken für Mensch, Tier und Umwelt. Der Infraschall gefährdet die Gesundheit von Menschen. Rotorblätter zerhacken unzählige Vögel und Fledermäuse. Die beste Form von „Stromgewinnung“ ist das Stromsparen! Statt die Windkraft zu forcieren, sollten neue Speichertechnologien und die Energiegewinnung aus Sonnenstrom gefördert werden um Krisensicherheit und Unabhängigkeit zu gewährleisten. Wir sind für zukunftssichere dezentrale, erneuerbare Energien. Die Energiepolitik muss auf Ausgewogenheit und Zukunftsfähigkeit ausgerichtet werden. Wir lehnen den weiteren Ausbau von Windkraftanlagen in Hessen ab.

Unser Programm: 10.000 Solardächer für Lahn-Dill

Die Nutzung vorhandener Flächen, Installation und Verwendung von Solartechnik fördert das heimische Handwerk und sorgt zugleich für größtmögliche Versorgungsautonomie. Nur in seltensten Fällen ist dann noch Energieversorgung von außerhalb notwendig. Die somit geschaffene Unabhängigkeit hilft ebenso, den Preisanstieg der Anbieter im überschaubaren Rahmen zu halten. Der Landkreis hat hierzu entsprechende Fördergelder zur Verfügung zu stellen.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.236.118.225
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: