NPD-Landesverband Hessen

16.04.2018

Lesezeit: etwa 1 Minute

Kundgebung gegen Krieg vor der Kaserne in Wiesbaden

Am gestrigen Sonntag fand eine Kundgebung vor der Kaserne der Besatzungstruppen in Wiesbaden (Stadtteil Erbenheim) wegen dem völkerrechtswidrigen Militäreinsatz in Syrien statt. Die Redner nahmen in ihren Beiträgen bezug auf die Kriegseinsätze der US-Truppen in aller Welt. So wurde kritisiert, dass Trump den Weg der Kriegspolitik seiner Vorgänger fortführe. Die Teilnehmer der NPD, JN und parteifreie Unterstützer forderten ein Ende der Kriegspolitik und den sofortigen Abzug der Besatzer aus Deutschland und Europa. Weiterhin wurde der umgehende Austritt aus der Nato gefordert.

Die Nationaldemokraten stehen für Frieden, Freiheit und Souveränität ein! Es ist eine elementare Grundforderung des lebensbejahenden nationaldemokratischen Grundgedankens! Die Freiheit aller Völker, ihre Traditionen und ihr Lebensrecht zu bewahren und jedem Volk einen soveränen Staat zu erstreiten ist für die NPD genau so selbstverständlich, wie die Ablehnung von imperialistischen Kriegen aus Wirtschaftsinteressen. Gerade nach dem Militärschlag in Syrien, sind diese Forderungen aktueller und nötiger denn je.

Wer für Frieden, Freiheit und Souveränität steht, steht heute auf der Seite der NPD!

 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.224.235.183
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: