NPD-Landesverband Hessen

31.03.2010

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD steht auf NRW-Stimmzettel an fünfter Stelle

Am Dienstag hat der Landeswahlausschuß von Nordrhein-Westfalen 25 Parteien zur Landtagswahl am 9. Mai 2010 zugelassen. Die NPD wird mit ihrer Landesliste an fünfter Stelle des Wahlzettels stehen – einen Platz hinter der Regierungspartei FDP und einen Platz vor der Partei Die Linke. Damit stehen die Nationaldemokraten auch vor allen „rechten“ Konkurrenzparteien gut sichtbar im oberen Bereich des Stimmzettels: die politisch halbtoten Republikaner findet der Wähler auf Platz sieben und die Schaumschläger-Partei ProNRW auf Platz 21 im Meer der „Sonstigen“.



Mit dem wahlpsychologischen Vorteil im Rücken, noch vor der Linken auf dem Stimmzettel zu stehen, startet die NPD in NRW hochmotiviert in den Landtagswahlkampf. Neben der Gewinnung von Jungwählern und der Mobilisierung von nationalen Überzeugungswählern will die Partei vor allem bisherige Nichtwähler dazu bewegen, den Stimmzettel zum Denkzettel für die etablierten Volksbetrüger zu machen. Momentan laufen in allen NPD-Kreisverbänden an Rhein und Ruhr die Vorbereitungen für die Schulhof-Offensive „Wir oder Scharia“, die unmittelbar nach den Osterferien starten soll.

Am 9. Mai NPD wählen – Die soziale Heimatpartei!

Markus Pohl
(Landespressesprecher)

Quelle: www.npd.de
 

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: