NPD-Landesverband Hessen

25.04.2010

Lesezeit: etwa 1 Minute

Landesparteitag wählte neuen Landesvorstand für Hessen

Jörg Krebs im Amt des Landesvorsitzenden bestätigt

Im östlichen Wetteraukreis kamen heute die Delegierten der hessischen NPD-Kreisverbände zu einem Ordentlichen Landesparteitag zusammen. Wichtigster Tagesordnungspunkt war dabei die turnusmäßige Neuwahl des Landesvorstandes. Vor den entscheidenden Wahlgängen hielt der NPD-Parteivorsitzende Udo Voigt eine Grundsatzrede an die Delegierten, in der er eindringlich auf die Lage der Gesamtpartei einging.




Nach den Rechenschaftsberichten des Landesvorsitzenden, des Landesschatzmeisters und des Landesgeschäftsführers wurde zunächst der aus seinem Amt ausgeschiedene langjährige Schatzmeister Klaus Dietrich (Darmstadt) vom Landesvorsitzenden besonders geehrt. Danach erfolgten die einzelnen Wahlgänge. Im Amt des Landesvorsitzenden der hessischen Nationaldemokraten wurde der 35-jährige Frankfurter Stadtverordnete Jörg Krebs bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wählte der Parteitag den Wetterauer Kreisvorsitzenden und Kreistagsabgeordneten Daniel Lachmann, der diese Funktion bereits die letzten beiden Jahre über bekleidete. Neu als stellvertretender Landesvorsitzender wurde der bisherige Beisitzer im Landesvorstand, Daniel Knebel (Main-Kinzig), gewählt. Insgesamt sechs Beisitzer komplettieren den neuen Landesvorstand, darunter der JN-Landesvorsitzende Stefan Jagsch, der Vorsitzende des Unterbezirksverbandes Wiesbaden/Taunus und bisherige stellvertretende Landesvorsitzende, Mario Matthes, der Kreisvorsitzende in Hersfeld-Rotenburg, Martin Weiß und der neue Landesschatzmeister Markus Arlt (Groß-Gerau).

In seinem Schlußwort schwor der alte und neue Landeschef die Delegierten auf die hessischen Kommunalwahlen im nächsten Jahr ein, wenn es gelte, die Kreistage des Wetterau- und Lahn-Dill-Kreises, sowie die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung für die soziale Heimatpartei zu verteidigen und wenigstens den Kreistag des Main-Kinzig-Kreises für die NPD neu zu erobern.

Frankfurt, den 25.04.2010

Pressestelle der NPD-Hessen




 

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: