NPD-Landesverband Hessen

21.10.2010

Lesezeit: etwa 1 Minute

Frankfurt - Anfrage "Deutschpflicht auf Schulhöfen - sinnvoll oder nicht?"

In der momentanen und längst überfälligen Überfremdungs-/Integrationsdebatte kam auch die Forderung nach einer „Deutschpflicht auf Schulhöfen“ für nichtdeutsche Schülerinnen und Schüler auf. Eine allumfassende Deutschpflicht für nichtdeutsche Schüler könnte u. a. dazu führen, daß die vorhandenen Sprachbarrieren weiter abgebaut würden und auch der Unterricht schneller und effektiver durchgeführt werden könnte. Dies wäre dann auch zum Vorteil der verbliebenen Restdeutschen, deren durchschnittlicher Anteil - bezogen auf sämtliche Schulen Frankfurts - ohnehin die 40-Prozent-Marke nur schwerlich überschreiten dürfte.

Ich frage den Magistrat:

1. Was spräche aus Sicht des Magistrats für und was gegen eine „Deutschpflicht auf Schulhöfen“?

2. Könnte eine allumfassende Deutschpflicht die „Integration“ der hier lebenden Ausländer aus Sicht des Magistrats fördern, oder würde sie sich eher integrationshemmend auswirken?

3. Wie verhält sich der prozentuale Anteil von einheimischen Schülern gegenüber Schülern mit Migrationshintergrund an den einzelnen Schulen im Stadtgebiet?

4. Welche Erfahrungen konnten in den einzelnen Schulen bisher mit der, in letzter Zeit so hoch beschworenen, „Deutschenfeindlichkeit“ gemacht werden, bzw. stellt dieses zweifellos vorhandene Phänomen ein Problem auch an einzelnen Schulen in Frankfurt dar?

5. Wie wird im Falle des Bekanntwerdends von gezieltem Ausgrenzungs- und Mobbingverhalten von Schülern mit Migrationshintergrund gegenüber Schülern deutscher Herkunft von seiten der Schulleitungen, bzw. des Lehrkörpers reagiert?

6. Zahlreiche Lehrer/innen von Berliner Schulen berichteten in jüngster Zeit davon, daß vor allem arabisch- und türkischstämmige Schüler/innen dazu neigen, ihre deutschen Mitschüler/innen auszugrenzen, zu mobben oder sonst wie zu diskriminieren. Können diese Erfahrungen auch für Frankfurter Schulen bestätigt werden?

NPD im Frankfurter Römer

Jörg Krebs
Stadtverordneter

www.npdimroemer.de
 

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: