NPD-Landesverband Hessen

01.01.2011

Lesezeit: etwa 1 Minute

Das neue Jahr und seine „Segnungen“ für den Bürger

Wieder schreiben wir den 01. Januar, den ersten Tag eines neuen Jahres. Und wieder hält dieses neue Jahr einige Überraschungen für den Bürger bereit, wobei „Neujahrsüberraschungen“ seit geraumer Zeit meist höhere Kosten für die Bürgerinnen und Bürger bedeuten. So auch 2011. Zunächst einmal sinkt das Elterngeld von 67 auf 65 Prozent des letzten Nettogehalts und es soll mit dem Arbeitslosengeld und anderen Leistungen verrechnet werden. Außerdem steigt der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung weiter auf 15,5 Prozent.



Auch die Raucher werden im neuen Jahr noch kräftiger ausgeplündert werden, als bisher. Auf jeden Fall teurer werden Zigaretten und andere Tabakwaren, denn die Tabaksteuer steigt ab Mai. Ab Januar 2011 dürften darüber hinaus die Flugtickets wegen der „Luftverkehrsabgabe“ teurer werden und die Strompreise werden nochmal massiv ansteigen. Da die Umlage für Ökostrom weiter wächst, steigen auch die Strompreise für den Endverbraucher weiter an. Durch den geplanten Abbau von Hürden für den Wettbewerb auf dem Gasmarkt, könnte auch das Heizen teurer werden, zudem entfällt der Heizkostenzuschuß für Wohngeldempfänger.

Auch das Wohnen wird teurer werden. So rechnet der Immobilienverband Deutschland (IVD) für 2011 bei neuen Mietverträgen mit einem Plus von bis zu 2,5 Prozent bei der Nettokaltmiete und Hausbesitzer müssen sich außerdem auf eine deutlich gekürzte Förderung bei der klimafreundlichen Gebäudesanierung einstellen. Künftig werden wohl die Mieter den Großteil der Kosten für derartige Sanierungen tragen, da die Hausbesitzer sich ihre Investitionen natürlich zurückholen wollen. Die Folge werden steigende Mieten sein. Der Feierlaune der Silvesternacht wird also schon sehr bald die Katerstimmung der politischen und sozialen Realität in Deutschland folgen. Nur gut, daß die Bürgerinnen und Bürger im Superwahljahr 2011 oft genug Gelegenheit haben werden, ihrem Ärger mittels des Wahlkreuzes an der rechten Stelle Luft zu machen.


Jörg Krebs
NPD-Landesvorsitzender Hessen




 

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: