NPD-Landesverband Hessen

18.04.2011

Lesezeit: etwa 1 Minute

Herr Innenminister, übernehmen Sie – Islamisten-Zirkus verbieten!

Hätten die Frankfurter Nationaldemokraten, zumal für den 20. April, eine Kundgebung im Herzen Frankfurts angekündigt, stünden etablierte Politik und Medien in trauter Einigkeit Kopf. Vor allem linke Kräfte in Römer und Magistrat, allen voran „Integrationsdezernentin“ Eskandari-Grünberg (Grüne), würden lauthals nach einem Verbot schreien. Der Möchtegern-Law-and-Order-Mann Boris Rhein (CDU) wäre einer der ersten, der sich als Exekutor linker „DemokratInnen“ anbiedern würde und die volkstreue Veranstaltung mit einem grundgesetzwidrigen Verbot belegen wollte.

Nun sind es aber keine volkstreuen Deutschen die vorhaben, die Einkaufsmeile Zeil in der Frankfurter Innenstadt für ihre Zwecke zu mißbrauchen, sondern es sind überwiegend ausländische Islamisten, nämlich sogenannte Salafisten, die sich am kommenden Mittwoch zu einer öffentlichen Kundgebung an der Hauptwache einfinden wollen. Die besonders fanatische muslimische Sekte, die sich zu einem Gutteil aus deutschen Konvertiten zusammensetzt, vertritt einen Steinzeit-Islam in dem die Gesetze der Scharia zur Alltagskultur gehören.

Medienberichten zufolge sollen zu dem Islamisten-Zirkus auch international geächtete Haßprediger anreisen. Aus Sicht der Frankfurter NPD eine unmögliche Vorstellung, daß islamistische Eiferer völlig unbehelligt ihre anti-freiheitlichen Vorstellungen im Herzen unserer Heimatstadt - noch dazu öffentlich – propagieren können. Ich fordere daher die Stadtverwaltung auf, alles zu unternehmen, um dieses Spektakel zu unterbinden. Herr Innenminister Rhein, reden Sie nicht, handeln Sie, denken Sie nicht über Verbote und Gesetzesverschärfungen nach, sondern ersparen Sie uns solche deutsch- und christenfeindlichen Aufmärsche!

Jörg Krebs
NPD-Stadtverordneter
Mitglied d. Ortsbeirates 15

Die NPD ruft zum Protest gegen die Islamisten-Veranstaltung auf. Treffpunkt ist Mittwoch, den 20.04.2011, 18.00 Uhr, an der Hauptwache in Frankfurt a. M.

 

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: