NPD-Landesverband Hessen

17.09.2011

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Auf in die Wahllokale und der Wahrheit zu ihrem Recht verhelfen!

Den Zählern auf die Finger schauen

Berlin -Am Sonntag den 18. September 2011 gilt es selbstverständlich erst einmal, zur Wahl zu gehen; seine Stimmen abzugeben gegen die verfassungs- und volksfeindliche Politik der etablierten Blockparteien und für dringend benötigte Veränderungen in unserer Stadt. Die Erfahrung hat gezeigt, daß die Wahl nicht mit der Schließung der Wahllokale um 18 Uhr beendet ist. Dann beginnt erst der wahre Kampf um wichtige Prozentpunkte.

Gerade eine Partei wie die NPD steht hierbei im Fokus von Wahlfälschungen und Manipulationen. Begonnen hat dies bereits während des Wahlkampfes mit vielfachen Behinderungen, beispielsweise durch die Weigerung des RBB, den NPD-Wahlkampfspot auszustrahlen und dem Startverbot für das NPD-Flugzeug. Die letzte Stufe der Manipulation wird wenige Minuten nach Schließung der Wahllokale beginnen So ist es alleine durch eine mehr oder weniger bewußte „Veränderung“ bei der Stimmauszählung recht einfach möglich, das Votum der Wähler zu verfälschen. Hier und da fallen Stimmen unter den Tisch, werden im Flur abgelegt, werden als ungültig gewertet oder auf den Stapel einer etablierten Partei gelegt.

Diese Erkenntnisse hat die NPD Berlin zum Anlaß genommen, bei der anstehenden Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen den Zählern in den Wahllokalen ganz besonders auf die Finger zu schauen.

Am Sonntag, ab 18:01 Uhr werden Wahlhelfer und Sympathisanten der NPD überall in der Stadt in Wahllokalen präsent sein, die Stimmenauszählungen überwachen und Unregelmäßigkeiten an die Parteizentrale melden.

Wir rufen alle besorgten Bürger auf, sich dieser Aktion anzuschließen. Bleiben Sie nach der Wahl in Ihren Wahllokalen, beobachten Sie die Auszählung und melden Sie Unregelmäßigkeiten weiter! Alle Stimmenauszählungen sind öffentlich, jeder Bürger hat das Recht, diesen beizuwohnen.

Für Fragen oder Meldungen zu Unregelmäßigkeiten stehen wir Ihnen zur Verfügung. Sie erreichen unsere Wahlkampfmannschaft telefonisch unter 030-650111-32 oder -33 oder auch durch elektronische Kurzmitteilung an 01577-3878371 oder 0173/638 53 52.

Dies sind die Telefonnummern, wo Sie unter Angabe der Nummer Ihres Wahllokales, die auf Ihrer Wahlbenachrichtigung steht, die Ergebnisse der NPD melden. Auf die Funknummern senden Sie bitte eine Nachricht, unter den beiden Telefonnummern nehmen wir Ihre Meldung mündlich entgegen.

Matthias Faust
Leitung der Wahlbeobachter in Berlin

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: