NPD-Landesverband Hessen

23.01.2012

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD-Hessen: Landesvorsitzender Jörg Krebs wird nicht erneut kandidieren

Für Ende März planen die hessischen Nationaldemokraten ihren ordentlichen Landesparteitag, in dessen Rahmen auch ein neuer Landesvorstand gewählt werden soll. Der amtierende Vorsitzende und Frankfurter Stadtverordnete Jörg Krebsinformierte den Landes- und Parteivorstand bereits im Spätsommer des letzten Jahres darüber, daß er für eine dritte Amtszeit als Landesvorsitzender der NPD-Hessen nicht zur Verfügung stehe.

Jörg Krebs wörtlich:

„Nach nunmehr knapp sechs Jahren im hessischen Landesvorstand und fast vier Jahren als Landesvorsitzender, möchte ich mich künftig endlich wieder mehr um die Frankfurter NPD kümmern können. Ich bin absolut kein Fan von Ämterhäufung, weil das stets die Gefahr in sich birgt, daß man irgendwann keines seiner Ämter mehr adäquat auszufüllen vermag. Nachdem ich nun im September des letzten Jahres unerwartet auch noch den Vorsitz der Frankfurter NPD übernehmen mußte, war für mich das Maß endgültig voll.

Kein Mensch kann dauerhaft zwei wichtige Parteiämter und darüber hinaus zwei kommunale Mandate so wahrnehmen, wie es sich gehört. Da ich weder auf mein Mandat als Frankfurter Stadtverordneter, noch auf jenes im Frankfurter Ortsbeirat 15 verzichten möchte und darüber hinaus bereit bin, den Kreisverband der NPD-Frankfurt weiter zu führen, ist es für mich nur konsequent, nunmehr auf den hessischen Landesvorsitz zu verzichten. Ich werde selbstredend auch kein anderes Amt im neu zu wählenden Landesvorstand anstreben.

Vonseiten des Landesvorstandes und vonseiten meiner Person wird es zudem keinen Personalvorschlag für die Nachfolge geben, da ich es für wichtig halte, daß die Basis, also die hessischen Kreisverbände und deren Delegierte, das Heft des Handelns in die Hand bekommen. Daher sehe ich es als eine meiner Hauptaufgaben in den letzten Wochen meiner Amtszeit an, einen lupenrein basisdemokratischen Prozeß zu initiieren, an dessen Ende ein neuer Landesvorstand für die hessische NPD stehen soll.“

Frankfurt, den 23.01.2012



 

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: