NPD-Landesverband Hessen

05.08.2003

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD-Wahlergebnis zur Europawahl verdoppelt

Der NPD-Kreisverband konnte das Wahlergebnis im Wetteraukreis von 1,1% im Jahre 1999, auf 2,2% bei der Europawahl verdoppeln und ist somit Hessens stärkster Kreisverband. Hessenweit konnte sich die NPD von 0,3% auf 0,9% verbessern. Durch das bundesweite Ergebnis von 0,9%, bekommt die Partei Wahlkampfkostenerstattung. Der Kreisverband Wetterau sieht den Zuwachs von fast 800 Wählerinnen und Wählern als Erfolg und will bis zur Kommunalwahl 2006 die Parteistrukturen im Kreisgebiet weiter ausbauen.

Besonders hoch waren die Ergebnisse in Wölfersheim mit 11,0 % (plus 4,7%), in Büdingen 3,7% (plus 3,1%), in Reichelsheim 3,6% (minus 0,3), in Gedern 3,5 (plus 2,8%), in Glauburg 3,5% (plus 2,3%), in Nidda 2,7% (plus 0,9%), in Altenstadt 2,9% (plus 2,0%) und in Limeshain 2,7 (2,0%). Nicht nur in Wölfersheim, sondern auch in vielen anderen Ortsteilen im Wetteraukreis ist die NPD drittstärkste Partei, wie z.B. im Büdinger-Ortsteil Orleshausen mit 11,1% (+10,0%).

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: