NPD-Landesverband Hessen

03.09.2002

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD-Kundgebung am Bahnhofsvorplatz in Friedberg

Bericht
Friedberg
Bei der NPD-Kundgebung am Donnerstag, dem 29. August 2002 auf dem Friedberger Bahnhofsvorplatz mit dem Parteivorsitzenden Udo Voigt waren trotz Vorverlegung der Veranstaltung von 18:00 Uhr auf 17:00 Uhr durch den Polizeieinsatzleiter rund 150 Menschen erschienen. Entgegen der Medienberichte waren aber nur bis zu 90 Gegendemonstranten anwesend. Der Polizei vor Ort ist es zu verdanken, daß die NPD-Anhänger vor der Absperrung bleiben muten und somit einigen Attacken der gewaltbereiten Gegendemonstranten ausgesetzt waren. Nach unseren Kenntnissen sind mindestens zwei NPD-Anhänger durch diese Angriffe verletzt worden und ein Fahrzeug wurde stark beschädigt!

Nach Angaben der Veranstalter sollte durch die Verlegung der Kundgebung auf 17:00 Uhr wohl vermieden werden, daß sich noch mehr interessierte Bürger auf dem Platz einfinden. Bei der Mobilisierung durch den Kreisverband mit Plakatieren und Flugblattverteilung ist dies durchaus zu erwarten gewesen. Außerdem ist das Interesse der Bürger an der NPD seit dem Einzug 2001 in den Kreistag mit drei Abgeordneten stark gestiegen.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: