NPD-Landesverband Hessen

Videos im Mai 2021

31.05.2021, Riesa hat die Faxen dicke: »Weg mit dem Lappen!«
  • Die Riesaer Freiheitsboten waren auch diesen Montag auf der Straße, um für unser aller Freiheitsrechte einzustehen. Einige Bürger hatten die Faxen dicke und wollten spazieren gehen. Das jedoch ließ die Polizei nicht zu. Die bis dahin noch friedlichen Bilder täuschen über den weiteren Verlauf der Kundgebung hinweg, in deren Verlauf es zu, wenn auch glücklicherweise nur verbalen, Auseinandersetzungen mit der Polizei kam, die sich äußerst rigide in der Umsetzung der allgegenwärtigen Corona-Zwangsmaßnahmen und Auflagen zeigte. Eines darf dabei nicht aus dem Blick geraten: Gerade heute wurde eine wissenschaftliche Studie veröffentlicht, die den Nachweis darüber antritt, dass die Bundes-Notbremse praktisch wirkungslos, somit also überflüssig, unter dem Strich schädlich und nicht verhältnismäßig, war. Siehe hier: https://www.focus.de/politik/deutschland/studie-der-universitaet-muenchen-wissenschaftler-erklaeren-effekt-von-lockdown-und-notbremse-wird-offenbar-deutlich-ueberschaetzt_id_13348160.html So sei der R-Wert bereits vor Beginn der Notbremse rückläufig gewesen. Also das gleiche Bild wie beim ersten Lockdown im März 2020. Wenn man bedenkt, dass die Ordnungsmacht de facto wirkungslose Maßnahmen durchsetzt, mit denen sie also letztlich willkürlich in die Freiheits- und Grundrechte eines jeden einzelnen Bürgers eingreift, dann werden Verzweiflung, Zorn und Wut der Bürger verständlich. Trotzdem, oder gerade wegen der Begleitumstände, geht ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, die auch diesmal wieder den Mut hatten, für ein freies und selbstbestimmtes Leben einzutreten. Ein ganz besonderer Dank geht an Liedermacher "Yann Song King", der dem ganzen Geschehen eine würdige musikalische Einleitung und einen äußerst passenden Abschluss gab. Mehr vom weiteren Verlauf der Versammlung, vom Polizeieinsatz wie auch von unserem Künstler hier in diesem ganz und gar nicht geplanten und daher mit verwackeltem Smartphone aus der Situation heraus gefilmten Videobericht. Übrigens: Über die Behinderung der Presse bei ihrer Dokumentationsarbeit durch die Polizei wird ggf. noch zu reden sein. Die DEUTSCHE STIMME auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion

Riesa hat die Faxen dicke: »Weg mit dem Lappen!«

29.05.2021, Riesa mit Herz & Verstand - Freiheits­boten leisten Widerstand!
  • In der Demokratie sei der Bürger mündig, so heißt es. Doch in der »Pandemie« ist davon wenig zu spüren. Bevormundet, gegängelt, fremdbestimmt und unterdrückt: So stellt sich die BRD-Demokratie 2020/2021 für uns Deutsche dar. In ganz Deutschland regt sich Widerstand gegen totalitär anmutende Maßnahmen und Freiheitsbeschränkungen. So auch im sächsischen Riesa, wo die »Freiheitsboten« seit über einem Jahr demonstrieren, seit einiger Zeit jeden Montag ab 19 Uhr stationär auf dem Rathausplatz in Riesa, unter dem Zunftbaum. Viele Bürger treibt die Sorge um, dass »Corona« kein einmaliger Betriebsunfall war, sondern die Gesellschaft dauerhaft Schaden nehmen wird. Dass Politiker Krisen wie diese für ihre Zwecke ausnutzen, um Pläne umzusetzen, die sich ansonsten schwer vermitteln ließen. Wie lange wollen wir Deutsche noch Spielball multinationaler Konzerne, raffgieriger Großkapitalisten und Globalisten sein? Eine rote Linie wurde aus Sicht vieler Bürger überschritten, als eine Art Impfzwang für Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler in Aussicht gestellt wurde. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kündigte an, sich unter Umständen sogar über die gegenteilige Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinwegsetzen zu wollen. Mittlerweile stellte die Regierung klar: Der Schulbesuch wird nicht von der Impfung der Kinder abhängig gemacht werden. Man sollte sich diese Worte genau merken. Die Halbwertszeit von Politiker-Aussagen wurde zuletzt immer kürzer. Außerdem wird natürlich nach wie vor indirekt Druck ausgeübt. Weil etablierte Medien und die örtliche Presse entweder gar nicht oder nur verzerrend über den offenen Bürgerdialog berichten, nahm sich DS-TV der Berichterstattung an. Hier kommen die Menschen unzensiert zu Wort. Möge das Beispiel Riesa Schule machen! Die Freiheitsboten Riesa auf Telegram: https://t.me/Freiheitsboten_Riesa Die DEUTSCHE STIMME auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion

Riesa mit Herz & Verstand - Freiheits­boten leisten Widerstand!

19.05.2021, Antisemitismus, Juden in Deutschland und der Nahost­konflikt
  • Meine private Meinung zu Themen rund um Politik und Gesellschaft. Wir befinden uns in einem Informationskrieg und einem Kampf um die Deutungshoheit. Deswegen ist es so wichtig, dass ihr all jene mit Abonnements, Likes und dem Teilen ihrer Inhalte unterstützt, die für unsere Anliegen streiten. Auch dann, wenn ihr euch nicht jedes Video anschaut oder jeden Text lest. Jedes Abo ist ein Zeichen der Stärke und des Aufbruchs von uns gegen die da oben! Jedes Abo zeigt unseren Landsleuten, dass sie nicht alleine sind. Allgemeine Seite: https://www.frank-franz.de YouTube: https://www.youtube.com/c/FrankFranz Facebook: https://www.facebook.com/frankfranz/ Instagram: https://www.instagram.com/frankfranz/ Twitter: https://twitter.com/FrankFranz/ Telegram: https://t.me/frankfranz Support the stream: https://streamlabs.com/frankfranz1

Antisemitismus, Juden in Deutschland und der Nahost­konflikt

18.05.2021, Schreiber an Polizei: »Verweigern Sie diesem Staat den Dienst!«
  • Der Berichterstattung über »Zwönitz« geschuldet, war DS-TV letzten Montag (10.05.) nicht vor Ort in Riesa, um über die neuerliche Veranstaltung der Riesaer »Freiheitsboten« auf dem Marktplatz zu berichten. Ggf. wird zu einem späteren Zeitpunkt hierzu noch ein zusammenfassender Bericht erscheinen. Am 17.05. jedoch war auch DS-Chefredakteur Peter Schreiber wieder vor Ort, um unter dem Riesaer »Zunftbaum« zünftig, aber wohl aus Sicht vieler Teilnehmer angemessen, gegen die etablierte Politik auszuteilen. Diesmal beschränkte sich die DEUTSCHE STIMME also nicht auf die Berichterstattung, sondern sandte selbst eine klare Botschaft aus. Hier zunächst einmal nur die Rede von Peter Schreiber. Die Veranstaltung vom 17. Mai war rundum gelungen, der Auftritt von »DJ Rossi«, dem legendären »Teufelsgeiger von Riesa« versetzte die rund 250 Teilnehmer in eine gelöste bis kämpferische Stimmung, sichtlich nervös beäugt von den anwesenden Vertretern der Staatsmacht. DS-TV plant, einen Filmbericht nachzureichen. Anmerkung: Das etwas verkürzt wiedergegebene Schrappe-Zitat von Schreiber über die 4 Prozent Intensivbettenauslastung bezieht sich auf folgenden, u.a. auch bei N-TV dokumentierten Sachverhalt: »In der Tat war Deutschland OECD-Daten nach schon 2017 mit fast 34 Intensivbetten pro 100.000 Einwohner Weltspitze. Dem Thesenpapier zufolge wurden Ende April in Deutschland 58 Prozent der hospitalisierten Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, während es in der Schweiz nur 25 Prozent waren. Etwa 2 Prozent der stationären und 4 Prozent der intensiven Kapazitäten wurden laut Thesenpapier in Deutschland 2020 von Covid-19-Patienten belegt.« Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/Situation-der-Intensivstationen-aufgebauscht-article22558549.html Die Freiheitsboten Riesa auf Telegram: https://t.me/Freiheitsboten_Riesa Die DEUTSCHE STIMME auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion

Schreiber an Polizei: »Verweigern Sie diesem Staat den Dienst!«

12.05.2021, Eine Stadt steht auf – Zwönitz geht spazieren
  • DS-TV vor Ort: Haben Sie schon einmal etwas vom Örtchen Zwönitz gehört? In dem sympathischen sächsischen Städtchen machen Bürger momentan überregional auf sich aufmerksam, die massiv gegen die herrschenden Corona-Maßnahmen protestieren. Das führte immer wieder zu ebenso massiver Polizeipräsenz und teils gewaltsamem Vorgehen gegen die Demonstranten. Sowas gibt es allerdings in vielen Städten, das alleine wäre noch nichts Besonderes. Besonders an Zwönitz ist, dass sich der Stadtrat der 12 000-Einwohnerstadt auf der Seite der Demonstranten positioniert und die Schuld an der Eskalation auch bei der Polizei sieht. Und so fordert der Stadtrat, dass die polizeilichen Schikanen gegen die Demonstranten beendet werden müssen. Der Stadtrat stellt klar: Die Demonstranten sind keine Corona-Leugner, auch in der Stadt gab es Corona-Fälle. Aber die Menschen wollen einfach ihre Rechte zurück. Dies führte auch am vergangenen Montag, dem 10. Mai 2021, zur erneuten Konfrontation zwischen Bürgern und der Polizei - und zu Szenen im erzgebirgischen Zwönitz, die selbst für die Mannschaft von DS-TV, die auch schon den Wasserwerfer-Einsatz gegen friedliche Demonstranten in Berlin »begleiten« durfte, nur als ganz harter Stoff bezeichnet werden können. [Vielen Dank an Rico aus Annaberg-Buchholz, für die musikalische Untermalung am Ende des Filmes!] Eines steht fest: Wären die Bürger überall so renitent wie im Erzgebirge, und hier speziell in Zwönitz, wäre das Merkel-Regime morgen Geschichte. Tatsache ist auch: Hätte man die Bürger sich einfach frei und friedlich auf dem Marktplatz versammeln lassen, wäre es wohl nie zu dieser Eskalation gekommen. Doch offenbar haben hat sich Kretschmer und Konsorten (der sächsische CDU-Ministerpräsident) den Ort ausgesucht, um hier ein Exempel zu statuieren. Nach dem Motto: »Auch Euren Widerstand brechen wir schon noch!« Wenn die Herrschaften sich da mal nicht verrechnet haben! Die DEUTSCHE STIMME auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion

Eine Stadt steht auf – Zwönitz geht spazieren

11.05.2021, Guthmann­shausen - der Terroranschlag vom 23. April 2021
  • Gedächtnisstätte für die 12 Millionen zivilen deutschen Totenim und nach dem Zweiten Weltkrieg in Guthmannshausen / Thüringen Vollständig durch private Spenden finanziert Einweihung im August 2014 Ein Ort für die Erlebnisgeneration und ihre Nachfahren.Erinnern, Trauern und neue Kraft finden:Zukunft braucht Herkunft Hass und Hetze, finanziert durch viele Millionen Euro Steuergelder, haben fruchtbaren Boden gefunden. Aber die Liebe zur Heimat ist stärker als der Hass. Gebäude kann man zerstören,Ideen nicht!

Guthmann­shausen - der Terroranschlag vom 23. April 2021

10.05.2021, DS-TV vor Ort: Eskalation in Zwönitz
  • ? Schockierender Höhepunkt der Machtprobe zwischen Bürgern und Polizei! Zwönitz (Erzgebirgskreis): Die Szenen, die sich heute im erzgebirgischen Zwönitz (Sachsen) abspielten, waren selbst für die Mannschaft von DS-TV, die auch schon den Wasserwerfereinsatz gegen friedliche Demonstranten in Berlin »begleiten« durften, harter Stoff. Eines steht fest: Wären die Bürger überall so renitent wie im Erzgebirge, und hier speziell im Zwönitz, wäre das Merkel-Regime morgen Geschichte. Tatsache ist auch: Hätte man die Bürger sich einfach frei und friedlich auf dem Marktplatz versammeln lassen, wäre es wohl nie zu dieser Eskalation gekommen. Doch offenbar haben sich Kretschmer & Co. den Ort ausgesucht, um hier ein Exempel zu statuieren. Nach dem Motto: »Euch Euren Widerstand brechen wir schon noch!« Wenn die Herrschaften sich da mal nicht verrechnet haben! DS-TV und DEUTSCHE STIMME werden Sie auf dem laufenden halten und demnächst noch einen ausführlicheren Videobericht nachliefern. https://t.me/deutschestimme Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/

DS-TV vor Ort: Eskalation in Zwönitz

08.05.2021, So unmenschlich der Feind war - so unver­handelbar ist für uns die Erinnerung!
  • Auch die Pandemie konnte nicht verhindern, dass in Demmin heute, am 8. Mai 2021, wieder volkstreue Deutsche den Ehrendienst antraten. In Treue fest!

So unmenschlich der Feind war - so unver­handelbar ist für uns die Erinnerung!

08.05.2021, »Wir sind ein Volk - und das soll jeder seh´n« - DS-TV in Riesa bei den Freiheits­boten
  • Die neuerliche, schon zur Tradition gewordene Montags-Kundgebung der »Freiheitsboten Riesa« auf dem Rathausplatz am 3. Mai, stand bereits unter dem Zeichen der Diskussion um die »Rückgabe« von Grund- und Freiheitsrechten für Geimpfte. Sicher gehen die Meinungen diesbezüglich auch im Lager der Maßnahmen-Kritiker auseinander, doch die Gefahr der Herausbildung einer Zweiklassengesellschaft dürfte nicht ganz von der Hand zu weisen sein. In diesen Zeiten stellt sich die Frage, wie Gemeinschaft überhaupt noch gelebt werden kann. Zumindest die Riesaer Freiheitsboten geben darauf eine eindeutige, Mut machende Antwort. Seit gut einem Jahr gehen im sächsischen Riesa freiheitsliebende Bürger als »Freiheitsboten« gegen das Corona-Zwangsregime auf die Straße. DS-Chefredakteur Peter Schreiber war mit DS-TV vor Ort, um auch diese Versammlung zu dokumentieren. Noch eine Anmerkung der Redaktion: Die Redebeiträge der Bürger am Mikrofon wie auch die Stellungnahmen in den einzelnen Interviews spiegeln nicht zwangsläufig auch die Meinung der Redaktion wider. Wir bemühen uns, ein möglichst realistisches Bild des vertretenen Meinungsspektrums wiederzugeben. Die »Freiheitsboten Riesa« treffen sich grundsätzlich jeden Montag, zumeist auf dem Rathausplatz, so auch am nächsten Montag, 10. Mai. Die Freiheitsboten Riesa auf Telegram: https://t.me/Freiheitsboten_Riesa Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion

»Wir sind ein Volk - und das soll jeder seh´n« - DS-TV in Riesa bei den Freiheits­boten

05.05.2021, Im Gespra?ch mit Frank Kraemer
  • Leider konnte der Livestream aus technischen Gründen nicht zu Ende geführt werden. Frank und ich haben das Gespräch aber aufgezeichnet. Schreibt eure Fragen und Anmerkungen dazu in die Kommentare. Wir werden das dann zum Anlass nehmen, einen weiteren Stream/Film dazu zu machen. Unterstützen: https://streamlabs.com/frankfranz1 Meine private Meinung zu Themen rund um Politik und Gesellschaft. Wir befinden uns in einem Informationskrieg und einem Kampf um die Deutungshoheit. Deswegen ist es so wichtig, dass ihr all jene mit Abonnements, Likes und dem Teilen ihrer Inhalte unterstützt, die für unsere Anliegen streiten. Auch dann, wenn ihr euch nicht jedes Video anschaut oder jeden Text lest. Jedes Abo ist ein Zeichen der Stärke und des Aufbruchs von uns gegen die da oben! Jedes Abo zeigt unseren Landsleuten, dass sie nicht alleine sind. Jetzt abonnieren: Allgemeine Seite: https://www.frank-franz.de YouTube: https://www.youtube.com/c/FrankFranz Facebook: https://www.facebook.com/frankfranz/ Instagram: https://www.instagram.com/frankfranz/ Twitter: https://twitter.com/FrankFranz/ Telegram: https://t.me/frankfranz Verweise zum heutigen Stream: Der dritte Blickwinkel: https://www.derdritteblickwinkel.com Sonnenkreuzversand: https://www.sonnenkreuz.net Multikulti trifft Nationalismus: https://multikultitrifftnationalismus.de Weitere Verweise und Kontakt zu Frank Kraemer: Kontakt: Sonnenkreuz Postfach 1330 53776 Eitorf Folge Frank Kraemer: Telegram: https://t.me/derdritteblickwinkel Instagram: https://www.instagram.com/derfrankkraemer/ Facebook: https://www.facebook.com/kraemerfrank https://www.facebook.com/derdritteblickwinkel Twitter: https://twitter.com/dritte_blick Alternative Kanäle: https://gegenstimme.tv/accounts/der_dritte_blickwinkel/video-channels https://veezee.tube/accounts/der_dritte_blickwinkel/video-channels

Im Gespra?ch mit Frank Kraemer

03.05.2021, Heimatliebe trifft auf Hass. DS-TV vor Ort am 1. Mai in Greifswald
  • Stellvertretend für die vielen 1.Mai-Kundgebungen war die Mannschaft von DS-TV diesmal im pommerschen Greifswald vor Ort, um die Demonstration der Nationaldemokraten zum Tag der deutschen Arbeit zu begleiten und für Sie zu dokumentieren. Wir konnten für Sie Interviews mit Stefan Köster, dem Landesvorsitzenden der NPD Mecklenburg-Vorpommern sowie mit Frank Franz, dem Parteivorsitzenden der Nationaldemokraten führen, der zugleich Spitzenkandidat der heimattreuen Partei für die bevorstehende Landtagswahl ist. Die nationalen Kräfte sahen sich bei ihrem Vorhaben, in Greifswald nach langer Zeit mal wieder ein Zeichen zu setzen, in einer Art Zangenbewegung angegriffen, einerseits vom BRD-System selbst wie auch von linksextremen und gewaltaffinen Antifa-Anhängern andererseits. Die Demonstration konnte nur unter äußerst restriktiven Auflagen stattfinden und war von vorneherein auf 300 Teilnehmer begrenzt während die Gegenproteste in der von einem grünen Bürgermeister regierten linken Uni-Stadt ganz offensichtlich keinerlei Limitierungen unterzogen wurden. Die Nationalen mussten sich aufgrund der geltenden Einreisesperre nach Mecklenburg-Vorpommern strengen Kontrollen unterziehen und wurden reihenweise wieder zurückgeschickt, wenn sie aus anderen Bundesländern anreisten. Wie unter diesen Umständen ein Wahlkampf geführt werden soll, in einem Jahr, in dem in M-V zeitgleich Landtags- und Bundestagswahlen, also eben auch eine bundeweite Wahl, stattfinden, bleibt das Geheimnis der Versammlungsbehörden und des »Verordnungsgebers«. DS-TV hat für Sie versucht, Stimmungen und Meinungen vom 1. Mai 2021 in Greifswald einzufangen und das Geschehen zu begleiten. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit weiterhin nach Kräften, sie dient auch dazu, den Hass der antideutschen Kräfte zu dokumentieren. Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion

Heimatliebe trifft auf Hass. DS-TV vor Ort am 1. Mai in Greifswald

02.05.2021, Videobe­richt: 1. Mai 2021 - "Unser Land braucht Zukunft!" | Demonstration in Greifswald
  • Am 1. Mai 2021 fand in Greifswald eine nationale Demonstration unter dem Motto „Unser Land braucht Zukunft!“ statt. Etwa dreihundert nationale Aktivisten beteiligten sich an der Demo zum Tag der deutschen Arbeit.

Videobe­richt: 1. Mai 2021 - "Unser Land braucht Zukunft!" | Demonstration in Greifswald

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: