NPD-Landesverband Hessen

20.11.2015

„Qualifizierte Sprachmittlung sicherstellen“


» Zur Videoübersicht


Weitere Infos http://www.npd-fraktion-mv.de/

Wie weltfremd die Linke Politik betreiben möchte, stellte sie im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern erneut unter beweis. Dort beantragte die Linkspartei, man möge eine „Qualifizierte Sprachmittlung sicherstellen – Pool für Sprachmittler einrichten“. Vorgesehen ist demnach, qualifizierte Dolmetscher bereitzustellen, damit die Asylbegehrer aus aller Herren Länder sich leichter bei Behörden, Krankenhäusern oder anderen sozialen Einrichtungen verständlich machen können. Nicht die Ausländer erlernen die Landessprache, vielmehr sorgen Sprachmittler für eine gute Verständigung. Da es um eine Vielzahl von Sprachen geht, ist alleine die theoretische Umsetzung eines solchen Angebotes schon recht zweifelhaft. Nicht einmal das Bundesamt für Migration hat genügend Dolmetscher, um die Anträge zügig bearbeiten zu können. Wie da gleichzeitig ein entsprechendes Aufgebot von Sprachmittlern in der gesamten Fläche eines Bundeslandes bereitgestellt werden könnte, bleibt das gut gehütete Geheimnis weltfremder Linker. Der NPD-Landtagsabgeordnete Michael Andrejewski nahm zu dem Antrag im Plenum Stellung und räumte gleichzeitig noch mit dem Mythos auf, die jetzt hier eintreffenden Asylbewerber kämen quasi direkt aus dem Kampfgebiet in Syrien.



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: