NPD-Landesverband Hessen

21.01.2021

Lesezeit: etwa 1 Minute

Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit

Unter Schächten versteht man die Schlachtung eines Tieres ohne vorheriger Betäubung: Einem unbetäubten Tier wird der Hals mit einem Messer von der Kehle aus durchschnitten. Dabei werden bei vollem Bewusstsein Haut, Muskeln, die Halsschlagadern, die Luft- und Speiseröhre sowie die daneben befindlichen Nervenstränge durchtrennt. Die Tiere durchleiden einen Todeskampf, der Minuten andauern kann, mit höllischen Schmerzen, Atemnot und Todesangst bis sie schließlich verbluten.

Auch im Lahn Dill Kreis werden jedes Jahr über 1000 Tiere qualvoll geschächtet, dies ging aus einer Anfrage der NPD hervor. Der Europäische Gerichtshof hat erst kürzlich entschieden, dass EU-Staaten das Schächten verbieten können. Die NPD bekennt sich zu einem umfassenden Schutz unserer Heimat als Lebensraum für Mensch und Tier.

Wir setzen uns für den Tierschutz ein.Es muss dringend dafür gesorgt werden, dass das religiöse Schlachten (Schächten) endlich verboten wird. Es verstößt massiv gegen unsere ethische Einstellung zu Tieren.

Auch Sie können dabei mithelfen:
Zur Kommunalwahl am 14. März NPD wählen.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.230.154.160
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: